Mit gutem Gewissen entspannen

Erstes rein solarbetriebenes Wellness-Center geht in Betrieb.

Am 24. August eröffnete im Schweizer Dübendorf die weltweit erste Fitness- und Wellness-Anlage, die ausschließlich mit Sonnenenergie betrieben wird. Das Konzept entwickelte die Unit „Solare Fitness & Wellness“ der Forschungs- und Innovationsplattform auf dem Campus der Empa (NEST). Das Ziel der Unit ist, den Energiebedarf von Wellness-Anlagen komplett mit erneuerbaren Energien zu decken. Die Fitness-und Wellnessanlage beherbergt zwei Saunas, ein Dampfbad und Fitness-Geräte zum Trainieren.

Ein Sechstel des Energiebedarfs zu herkömmlichen Betrieb

Ein Praxistest wird zeigen, ob die ambitionierten Energieziele erreicht werden. Innovation Manager, Mark Zuckermann, betont: „Wir wollen die Anlage mit einem Sechstel der Energie betreiben, die sie bei herkömmlichem Betrieb bräuchte.“ Konkret bedeutet dies, dass der Strombedarf für Sauna und Dampfbad von 120.000 Kilowattstunden (kWh) auf 20.000 kWh sinken sollen.

Intelligentes Wärmekonzept

Den niedrigen Energieverbrauch ermöglicht unter anderem eine moderne Hochtemperatur-CO2-Wärmepumpe, die verschiedene Temperaturen in einem Tank speichert und gezielt abgibt. Dazu wird das Gebäude für eine günstige Wärmebilanz speziell verglast und auf dem Dach mit drei Fotovoltaik-Anlagen ausgestattet. Den letzten Tropfen Strom erzeugen die Nutzer selbst mit speziellen Fitnessgeräten, die Strom generieren.