KfW-Förderung „Energieeffizient bauen“

Die staatliche KfW-Bank fördert energiebewusstes Bauen mit günstigen Krediten und bezuschusst die Baubegleitung durch einen Energieberater.

Die Entscheidung für energiebewusstes Bauen wird von der staatlichen KfW-Förderbank mit Förderkrediten zu vorteilhaften Konditionen belohnt. Das von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) entwickelte Gütesiegel „Effizienzhaus“ entspricht dem KfW-Förderprogramm „Energieeffizient bauen“. Der Bauherr erhält günstigen Kredit, wenn beim Bauen das energetische Niveau eines Effizienzhauses 40, 55, 70, 85, 100, 115 oder Passivhaus-Standard angestrebt wird.

Das KfW-Programm Nr. 153 „Energieeffizient bauen“ finanziert bis zu 100 Prozent der Baukosten (ohne Grundstückskosten), höchstens 100.000 Euro pro Wohneinheit. Es sind Kredite über zehn, 20 oder 30 Jahre Laufzeit möglich. In jedem Fall ist der Kreditantrag vor dem Baubeginn bei der Hausbank zu stellen. Bei einer Laufzeit von zehn Jahren liegt der Zinssatz derzeit bei 1,56 Prozent pro Jahr. Für die Baubegleitung durch einen Energieberater gibt es einen Extra-Zuschuss von höchstens 2.000 Euro. Weitere Infos zu den aktuellen Förderkonditionen finden Sie hier: www.kfw-foerderbank.de